Was macht eigentlich ein SEO-Texter (w)*?

Ein SEO-Texter (w) kreiert Texte, die bei Google gefunden werden.

Inhaber*innen von kleineren Unternehmen kennen das: Man hat eine Website erstellt oder für teures Geld eingekauft. Mit der Idee, dass über die Website neue Kund*innen zu einem finden. Und es passiert: Rein gar nichts.

Als SEO-Texter (w) lege ich Wert auf eine enge Zusammenarbeit und maximale Kund*innennähe.
Als SEO-Texter (w) lege ich Wert auf eine enge Zusammenarbeit und maximale Kund*innennähe.

In diesem Fall kann ein SEO-Texter (w) möglicherweise Abhilfe schaffen. Er respektive sie setzt sich mit Ihnen zusammen, und eruiert, wo der Hase im Pfeffer liegt. Wenn Ihre Website nicht oder nicht gut gefunden wird, kann das verschiedene Gründe haben:

  • Es gibt schlicht zu wenig Inhalte: Was nirgends geschrieben steht, kann auch keine Suchmaschine finden.
  • Es gibt zwar viel Text, aber dieser ist von ungeeigneter Qualität. Weil er zu fachlastig und zu kompliziert formuliert ist. Weil die für Ihr Business entscheidenden Begriffe nicht verwendet werden. Oder weil die zentralen Begriffe suchmaschinentechnisch nicht klug eingesetzt werden.
  • Die Website ist sehr neu oder kaum verlinkt. Das Vertrauen von Google und Co. in Ihre Website wächst, wenn andere vertrauenswürdige Websites auf sie verlinken.
Diese Tabelle gibt einen Überblick über mein Angebot als Texter (w) und SEO-Texter (w).
Diese Tabelle gibt einen Überblick über mein Angebot als Texter (w) und SEO-Texter (w).

Als SEO-Texter (w) verhelfe ich den Kleinsten zu mehr Sichtbarkeit

Der Kampf um Aufmerksamkeit im Internet wird mit ungleichen Messern geführt, und für Newcomers ist es entsprechend schwierig, aufzusteigen. Meine Vision als SEO-Texter (w) ist es, die Wirtschaft von unten aufzurühren. Es gibt heute zu viele zu grosse und zu globale Unternehmen, welche die kleinen unterdrücken und in Schach halten. SEO ist eine grossartige Möglichkeit, kleinen, lokal tätigen und sozial-ökologisch vorbildlichen Unternehmen zu mehr Sichtbarkeit im Internet zu verhelfen.

Was bedeutet eigentlich SEO?

SEO steht für search engine optimisation, resp. Suchmaschinenoptimierung. Bei SEO geht es um Massnahmen auf der eigenen Website (onpage-SEO) oder fernab der eigenen Webpräsenz (offpage-SEO).

Im Bereich onpage-SEO ist guter Text zentral. Trotz unserer Bevorzugung für das Visuelle: Suchmaschinen können keine Bilder lesen, sondern nur Text. Und Suchmaschinen werden immer besser darin, guten Text von schlechtem Text zu unterscheiden.

Und hier kommt der SEO-Texter (w) ins Spiel, welcher Texte erstellt, die gefunden und gerne gelesen werden.

Zum SEO-Texten gehört es auch immer dazu, die ‘richtigen’ Keywords zu identifizieren.

Guter Text und die Verwendung der ‘richtigen’ Keywords sind aber noch lange nicht alles. Es ist auch wichtig, die Keywords an bestimmten Schlüsselstellen unterzubringen und die Bilder adäquat zu beschriften.

Grundlegend im onpage-SEO ist zudem eine geschickte interne Verlinkung und, last but not least: eine Seitennavigation, die den Besucher*innen hilft, rasch zu finden, was sie suchen.

Im Bereich offpage-SEO geht es primär darum, Backlinks aufzubauen – also Seiten, zum Beispiel Blogs, zu finden, die auf die eigene Website verlinken. Der Beste und wohl sinnvollste Weg dabei sind Gastartikel auf anderen Blogs, an deren Ende, quasi als ‘Gegenleistung’ für den Beitrag, auf die eigene Seite verlinkt wird. Auch hier kann der SEO-Texter (w) helfen, indem er entsprechende Blogs identifiziert und die Gastartikel erstellt.

SEO-Tools

Als SEO-Texter (w) benütze ich verschiedene Tools.

Zum Beispiel das SEO-Plugin von Yoast. Es hilft mir dabei, bei der Platzierung der Keywords in Haupt- und Untertiteln, Bildbeschriftungen, in der URL u.a. nichts zu vergessen. Zudem unterstützt mich das Plugin dank ‘Lesbarkeitsscore’ dabei, meine Texte zu vereinfachen. Es weist mich an, Passivkonstruktionen wegzulassen, Abschnitte und Sätze kurz zu halten und mit Fremdwörtern zurückhaltend umzugehen.

Bei der Erfolgskontrolle hilft mir das Online-Tool Seobility: Es überwacht die Platzierung der Keywords im Verlauf der Zeit.

Als SEO-Texter lege ich Wert darauf, meine Ergebnisse zu messen. Im Bild: Die Entwicklung der Platzierung meiner Website für das Keyword „Texterin“ im Vergleich mit der Konkurrenz.
Als SEO-Texter (w) lege ich Wert darauf, meine Ergebnisse zu messen. Im Bild: Die Entwicklung der Platzierung meiner Website für das Keyword „Texterin“ im Vergleich mit der Konkurrenz.

SEO und SEA

SEO ist grundsätzlich von SEA zu unterscheiden. SEA steht für search engine advertising respektive für die pro Klick bezahlten Werbeanzeigen, die bei gewissen Suchbegriffen geschalten werden. Im Gegensatz zu SEA ist SEO meist günstiger und nachhaltiger. Sie bezahlen für die Dienstleistungen des SEO-Texters (w), nicht jedoch dafür, dass Ihre Website besucht wird. Bei SEA kostet jeder einzelne Besucher – je nach Keyword auch mal 20 Franken und mehr – selbst dann, wenn er Ihre Seite bald wieder verlässt und nicht mit Ihnen in Kontakt tritt. Wenn Sie SEO einsetzen, zahlen Sie einmalig für die Texterstellung – und holen damit im Idealfall während Jahren potenzielle Kund*innen auf Ihre Seite.

Vielleicht auch noch ein wichtiges Argument für den SEO-Texter (w): Ihre Investition unterstützt eine kleinste Unternehmerin aus der Schweiz und ihre vierköpfige Familie. Und nicht den Giganten Google.

Sie möchten noch mehr wissen über meine Arbeit als Texter (w)?

Stöbern Sie doch ein bisschen auf meiner Website. Oder kontaktieren Sie mich. Ich freue mich darauf, Ihre Idee in die Welt zu tragen.

Kontakt

 

* Dieser Beitrag ist auch ein kleines Experiment. Als genderaffine Soziolinguistin hasse ich es eigentlich, von mir als «Texter» zu sprechen. Ich bin Texterin, nicht Texter. Aber leider ist das Suchvolumen für den Begriff «SEO-Texterin» viel kleiner als dasjenige für «SEO-Texter». Und ich möchte auch dann gefunden werden, wenn Menschen in ihrer Suchanfrage das vermeintlich generische Maskulinum verwenden. Wie war das nochmals mit dem Experiment? Ich möchte sehen, wie dieser und ein sehr ähnlicher Beitrag – in welchem ich von mir adäquater als «SEO-Texterin» spreche – für den Begriff SEO-Texter bei Google ranken.